Österreich    •    03. April 2017

Rauchverbot bis 18 Jahre beschlossen

Was in den anderen Ländern Europas schon seit längerem Vorschrift ist, nämlich ein Rauchverbot für Jugendliche, soll nun auch in Österreich gesetzlich verankert werden. Wie mehrere österreichische Medien berichten, einigten sich die Bundesländer des Nachbarlandes auf eine entsprechende bundesweite Harmonisierung der Jugendschutzgesetze. Eine Harmonisierung ist deshalb erforderlich, weil jedes Bundesland in Österreich eigene Bestimmungen zum Jugendschutz hat.

„Mit der Anhebung des Schutzalters haben wir einen zukunftsweisenden Beschluss gefasst: Wir vergrößern die Hemmschwelle für den Griff zur ersten Zigarette und schaffen damit noch mehr Bewusstsein für die Gefahren des Tabakkonsums“, sagte Palfrader laut der Interseite www.unsertirol.com. Das einheitliche Schutzalter soll bis spätestens Mitte des Jahres 2018 in den jeweiligen Landesgesetzen österreichweit verankert werden. Im Rahmen des Tiroler Jugendförderungs- und Jugendschutzgesetzes sind jugendgefährdende Waren wie Shishas, Wasserpfeifen oder E-Zigaretten von der Anhebung des Schutzalters mitumfasst. (jugendschutz-info.de 03.04.2017)