10.09.2018

Bundesprüfstelle

Album von Kollegah und Farid Bang indiziert

Mit einiger Verzögerung hat die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien am Donnerstag (06.09.2018) in Bonn entschieden: CD und Fanbox von "Jung Brutal Gutaussehend 3" der Düsseldorfer Rapper Kollegah und Farid Bang kommen auf den Index - einschließlich des Skandal-Titels "0815" mit einer provokanten Passage über "Auschwitz-Insassen". Das Album gilt jetzt als jugendgefährdendes Medium.

Zum Artikel auf wdr.de

www.bundespruefstelle.de


17.09.2018

jugendschutz.net

Schutz von Kindern und Jugendlichen im Netz verbessern

Kinder und Jugendliche werden im Social Web Tag für Tag mit Beleidigungen und Belästigungen konfrontiert – und benötigen besseren Schutz. Dies ist eines der Ergebnisse im aktuellen Jahresbericht (2017). jugendschutz.net überprüfte 2017 102.423 Angebote. Rund drei Fünftel der Verstoßfälle (58 Prozent) fanden sich auf Plattformen in den USA, ein Großteil davon bei den großen Diensten Facebook, YouTube, Twitter und Instagram. Zwar konnte in 80 Prozent aller Verstoßfälle eine schnelle Löschung erreicht werden, gleichzeitig zeigt sich, dass die Plattformen bislang zu wenig Vorsorge ergreifen.

Weiter auf jugendschutz.net


17.09.2018

Kieler Nachrichten (online)

Medienanstalt will Hass-Parolen löschen

Die Medienanstalt der Länder Hamburg und Schleswig-Holstein macht Front gegen eines der größten Hetzportale im Internet. Die für den Jugendschutz beim Internet zuständigen Stellen fordern Facebook auf, "volksverhetzende" Inhalte auf der Seite "Bürger sagen Nein" zu löschen. Andernfalls droht ein Bußgeld von bis zu 500.000 Euro.

Zum Artikel auf kn-online.de


19.09.2018

jetzt.de

„Lieber Videothekenbesitzer, bitte mach nicht dicht!“

Die Autorin von jetzt.de (Die Zeit) wollte in die Videothek ihrer Kindheit. Doch dann hing da ein Schild: Räumungsverkauf: „Lieber Besitzer der Videothek um die Ecke, gerade eben schlenderte ich vorbei, um mal wieder richtig retro DVDs ausleihen zu gehen. Und dann? Stand ich vor einer verriegelten Tür, an der ein Räumungsverkaufsplakat pappte. Also bin ich gleich zurückgerast, um dir diesen Brief zu schreiben. Denn ich glaube, du musst da was wissen.“

Zum Brief auf jetzt.de


19.09.2018
Focus.de

Entzugserscheinungen bei Jugendlichen, Schule schwänzen, Eltern belügen:

Wie Kinder in die Internetsucht abdriften


Bis in die Nacht sitzen Jungs am Computer und kämpfen sich Strike um Strike durch die virtuelle Kampfzone. Mädchen wie Jungs zählen die Likes unter ihren Fotos. Ist das nicht mehr zu kontrollieren, sehen Experten ein ernstes Problem. Sie fordern nun mehr Plätze zur stationären Behandlung von Internetsucht.

Zum Artikel auf focus.de


31.08.2018

focus.de

Programmpanne beim ZDF: Sender zeigt versehentlich verbotenen Film "The Hunted"

Mitte August strahlte das ZDF auf seinem Kanal ZDF-Neo den Martial-Arts-Film "The Hunted - Der Gejagte" aus. Dabei hätte dieser Film eigentlich nie gezeigt werden dürfen. Die ungekürzte Version des Streifens, die auf ZDF-Neo zu sehen war, ist nämlich seit 1997 indiziert. Nun räumte der Sender seine Programmpanne ein.

Zum Artikel auf focus.de


01.08.2018

heise.de

Handy-Verbot an Schulen in den meisten Bundesländern kein Thema

Die meisten deutschen Schüler dürfen ihr Smartphone wohl auch in Zukunft mit zur Schule bringen. Ein flächendeckendes, strenges Handyverbot wie in Frankreich stößt bei den Bildungsministern der Bundesländer weitgehend auf Ablehnung. "Ich bin der Überzeugung, dass die Schulen selbst entscheiden sollten, ob es ein partielles oder ein generelles Verbot im eigenen Haus geben soll", sagte der Präsident der Kultusministerkonferenz (KMK), Thüringens Ressortchef Helmut Holter (Linke), am Dienstag in Erfurt.

Zum Artikel auf heise.de


29.08.2018

Hakenkreuze in PC-Spielen

Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein fordert öffentliche Debatte

Lothar Hay, der Vorsitzende des Medienrats der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH), fordert eine breite öffentliche Debatte darüber, ob und unter welchen Voraussetzungen Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen in Video- und Computerspielen verwendet werden dürfen.

Weiterlesen ...


24.07.2017

moviepilot.de

Prüfverfahren bei Netflix-Originals ist großes Fragezeichen

Netflix ist beim Jugendschutz noch unabhängig. Es prüft seine Inhalte eigenständig, aber wie genau, das weiß nur der Streaming-Dienst selbst. Damit ist wohl bald Schluss.

Weiterlesen ...


24.07.2018

moviepilot.de

Der Jugendschutz von Amazon Prime Video ist nutzlos

Der Jugendschutz von Amazon weist große Lücken auf. Das liegt nicht an den Kindersicherungseinstellungen, sondern an einem unkontrollierten Content-Wildwuchs.

Weiterlesen ...


24.07.2018

t-online.de

Internetseite lockt Schüler zu Bezahl-Pornos

Ein Portal mit pubertär-schlüpfrigem Humor hat seine Millionenreichweite genutzt, um auch minderjährige Nutzer zu Bezahlangeboten von Pornodarstellern zu locken. Dazu sollen Nutzer freizügiges Material einsenden.

Zum Artikel auf t-online.de

Zum Seitenanfang
Wir nutzen Session-Cookies, um die verschlüsselte Verbindung zwischen Ihnen und unserem Server zu ermöglichen.
Eine weitere Nutzung erfolgt unsererseits nicht. Zur Nutzung der Social-Media-Button lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung O. K.