17.09.2018

jugendschutz.net

Schutz von Kindern und Jugendlichen im Netz verbessern

Kinder und Jugendliche werden im Social Web Tag für Tag mit Beleidigungen und Belästigungen konfrontiert – und benötigen besseren Schutz. Dies ist eines der Ergebnisse im aktuellen Jahresbericht (2017). jugendschutz.net überprüfte 2017 102.423 Angebote. Rund drei Fünftel der Verstoßfälle (58 Prozent) fanden sich auf Plattformen in den USA, ein Großteil davon bei den großen Diensten Facebook, YouTube, Twitter und Instagram. Zwar konnte in 80 Prozent aller Verstoßfälle eine schnelle Löschung erreicht werden, gleichzeitig zeigt sich, dass die Plattformen bislang zu wenig Vorsorge ergreifen.

Weiter auf jugendschutz.net