08.02.2019

wochenblatt.de (Verlagsgruppe Landshut/Bayern)

Mehr Schutz für Kinder und Jugendliche vor Cybermobbing

„Kinder und Jugendliche werden durch digitale Medien heute mit einer wahren Flut neuer Möglichkeiten der Information, Kommunikation und Unterhaltung geprägt.“ Bayerns Familienministerin Kerstin Schreyer hält es für wichtig, die jungen Menschen dabei nicht alleine zu lassen. Entsprechend dem Motto des diesjährigen Safer Internet Day ‚Together for a better Internet‘ müssen Eltern, Fachkräfte und Anbieter gemeinsam dafür Sorge tragen, dass alle jungen Menschen einen sicheren und gewaltfreien Zugang zum Netz haben. In Auftrag des Bayerischen Familienministeriums bietet die Aktion Jugendschutz (AJ) Landesarbeitsstelle Bayern in diesem Jahr ein umfangreiches Methoden- und Fortbildungsangebot, beispielsweise das Planspiel ‚Bloßgestellt im Netz‘ und den ‚No Blame Approach‘ an.

Zur Mitteilung auf wochenblatt.de

siehe auch Webseite der Aktion Jugendschutz (AJ) Bayern
www.bayern.jugendschutz.de