23.11.2020

JusProg (Jugendschutzprogramm.de)

Jugendschutzprogramme für Android und iOS gesetzlich anerkannt

Die JusProg-Jugendschutzprogramme für Android und iOS wurden von der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e. V. (FSM) nach § 11 des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags anerkannt. Zusammen mit der bestehenden Anerkennung des JusProg-Jugendschutzprogramms für Windows gibt es nun für alle bei Minderjährigen gängigen Betriebssysteme eine gesetzliche Anerkennung der bereits seit längerer Zeit angebotenen JusProg-Jugendschutzprogramme.

Zur Mitteilung auf jugendschutzprogramm.de


Wie erstelle ich ein Schutzkonzept?

IPA und Fachstelle für Kinder- und Jugendschutz stellen Video-Tutorial vor

Minderjährige oder erwachsene Schutzbefohlene vor sexualisierter Gewalt zu schützen ist ein Auftrag für alle, die in der katholischen Kirche haupt- oder ehrenamtlich tätig sind. Zur Präventionsarbeit gehört es für Pfarreien oder Einrichtungen auch, ein sogenanntes Schutzkonzept zu entwickeln. Um die Verantwortlichen dabei zu unterstützen, hat das „Institut für Prävention und Aufarbeitung“ mit Sitz in Lantershofen ein Video-Tutorial entwickelt.

Zur Pressemitteilung auf bistum-trier.de


23.11.2020

deutschlandfunk.de

Giffeys Gesetzentwurf: Das Ringen um den Jugendschutz

Der Jugendschutz in Deutschland soll neu geregelt werden. Das aktuelle Gesetz stammt von 2002 –  und berücksichtigt Themen wie Online-Spiele und Social Media nicht. Das soll sich nun ändern. Doch am Entwurf von Bundesfamilienministerin Giffey gibt es auch Kritik.

Zum Text von Michael Borgers / Tilmann Gangloff im Gespräch mit Isabelle Klein auf deutschlandfunk.de


16.11.2020

stiftung warentest

Jugendschutz: Paintballanlage ist kein Kinderkino

weapons 4383092 1920Das Verwaltungsgericht Münster hat entschieden, dass Kinder unter zehn Jahren nicht beim Paintball zuschauen dürfen. Im strittigen Fall ging es um eine Paintballanlage, die einen Aufenthaltsbereich hatte, von dem aus Familien mit kleinen Kindern aufs Spielfeld schauen konnten.

Zur Pressemitteilung auf test.de


09.11.2020

bundesregierung.de

Tabakwerbung wird weitgehend verboten

Werbung für Tabakprodukte wie Zigaretten wird künftig stark einschränkt. Das dient dem Gesundheits- und dem Jugendschutz, denn Rauchen schadet erwiesenermaßen der Gesundheit. Am 1. Januar 2021 soll das Gesetz in Kraft treten. Wichtige Fragen und Antworten zum Werbeverbot finden Sie hier.

Zur Pressemitteilung auf bundesregierung.de


09.11.2020

weser-kurier.de

Verstoß gegen Jugendschutz

Acht Verkaufsstellen in Harpstedt wurden auf Einhaltung des Jugendschutzgesetzes getestet. Die Mehrheit fiel durch. Nur zwei Geschäfte hielten sich daran.

Zur Meldung auf weser-kurier.de


09.11.2020

stuttgarter-zeitung.de

Manche Wirte fühlen sich ausgetrickst

Die Polizei kontrolliert mit jungen Lockvögeln, ob Jugendliche an Tabak und hochprozentigen Alkohol kommen – und stellt jede Menge Verstöße fest. Warum es nach der Aktion deutliche Kritik aus der Gastroszene gibt.

Zur Meldung auf stuttgarter-zeitung.de


02.11.2020

Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (BAJ)

Stellungnahme der BAJ zum Referentenentwurf„Gesetz zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen“ (Kinder- und Jugendstärkungsgesetz – KJSG)

Der Vorstand der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz hat eine Stellungnahme zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) abgegeben. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. sieht den vom BMFSFJ im Entwurf aufgezeigten gesetzgeberischen Handlungsbedarf, der sich auf den Schutz und die Stärkung von Kindern und Jugendlichen die in Pflegefamilien oder in Einrichtungen der Erziehungshilfe aufwachsen bezieht. Ebenso die Notwendigkeit der Ausweitung von Hilfen aus einer Hand für Kinder mit und ohne Behinderungen, der Prävention vor Ort sowie der Beteiligung junger Menschen, Eltern und Familien. Prinzipiell begrüßt die BAJ die Bestrebungen die Leistungen des SGB VIII auf alle Kinder und Jugendliche auszuweiten und damit explizit inklusive Aspekte einzubeziehen.

Die Stellungnahme finden Sie auf bag.jugendschutz.de


26.10.2020

Boost your City Marketing (Nachrichtenportal für das Rhein-Main-Gebiet und den Südwesten)

Neues Jugendschutzgesetz auf den Weg gebracht

Update für den Jugendmedienschutz - Belästigung, Beleidigung und Abzocke im Internet wirksam begegnen, klare Alterskennzeichnungen und Regeln durchsetzen
Zocken, chatten, posten: Nicht erst seit den coronabedingten Einschränkungen ist es für Kinder und Jugendliche selbstverständlich, digitale Medien in ihrem Alltag zu nutzen. Im digitalen Raum verbringen sie viel Zeit. Dort tauschen sie sich aus, spielen, hören Musik. Dabei werden sie aber sehr häufig auch mit Bildern, Videos oder Kommentaren konfrontiert, die sie ängstigen. 41 % der Kinder und Jugendlichen fühlen sich im Internet gemobbt, beschimpft und beleidigt oder massiv von Fremden belästigt und bedrängt.

Zum Text auf www.bootsyourcity.de


26.10.2020

tagesspiegel.de (Berlin)

Ihr Linken seid genauso ausgrenzend wie die Rechten!

Diskriminierung von Migranten kommt auch von den vermeintlich antirassistischen Linken, die dafür aber blind sind. Das erleben zu müssen, macht stumm. Ein Essay. Von CIGDEM TOPRAK unhappy 389944 1280

Zum Text auf tagesspiegel.de


19.10.2020

Bundesregierung.de

Kabinett ändert Jugendschutzgesetz: Mehr Kinderschutz im Netz

Die Bundesregierung verbessert den Schutz von Kindern und Jugendlichen im Internet und in den sozialen Medien. Anbieter werden künftig verpflichtet, Minderjährige vor Mobbing, sexueller Belästigung oder Kostenfallen zu bewahren.

Fragen und Antworten zu den wichtigsten Änderungen unter bundesregierung.de

Jugendschutz-Forum

JSF3_42020

Ausgabe 3-4/2020

des Jugendschutz-Forum:

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Corona • Aushänge

Corona - Hygiene schützt!

Für Ihre Jugendhäuser, Büros, Geschäftsräume, Schulräume usw. bieten wir Ihnen passende Aushangtafeln, um auf richtiges Verhalten in der schwierigen Corona-Zeit aufmerksam zu machen.

Für einen starken Kinder- und Jugendschutz Positionspapier der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (BAJ) und der Landesarbeitsstellen Kinder- und Jugendschutz.

Positionspapier 1

Senden Sie uns Ihre Info's

Sie haben eine Information, möchten auf eine Veranstaltung hinweisen, dann schreiben Sie uns eine Nachricht

Wir nutzen Session-Cookies, um die verschlüsselte Verbindung zwischen Ihnen und unserem Server zu ermöglichen.
Eine weitere Nutzung erfolgt unsererseits nicht. Zur Nutzung der Social-Media-Button lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.