06.09.2021

golem.de

Justizministerium will Spieleplattformen strenger regulieren

Hassrede, Cybermobbing und andere Probleminhalte auf Spieleplattformen rücken in den Blick von Jugendschützern und Politikern. Zum Schutz der Nutzer vor strafbaren und jugendgefährdenden Inhalten fordert das Bundesjustizministerium eine umfassende Regulierung von Spieleplattformen auf europäischer Ebene.

Zur Meldung auf www.golem.de