30.04.2018

heise.de

Spiele-Anwalt: "Deutschland exportiert seinen Jugendschutz in die Welt"

Gewalt, Hakenkreuze, Sex mit Minderjährigen: Die Prüfer der USK achten darauf, dass Kinder und Jugendliche in Spielen keine verrohenden Inhalte zu sehen bekommen. Damit beeinflussen sie zunehmend auch internationale Publisher.

Zum Artikel auf heise.de