05.03.2019

Nordwest-Zeitung Online

AK Jugendschutz Wildeshausen • Damit der Muttizettel nicht zur „Arschkarte“ wird

Unbedacht unterschrieben kann er schnell zur „Arschkarte“ werden: Beim „Muttizettel“ gibt es immer noch viel Aufklärungsbedarf. Doch was ist eigentlich genau eine Erziehungsbeauftragung bzw. umgangssprachlich ein „Muttizettel“? Dahinter verbirgt sich, dass Eltern einer anderen volljährigen Person zeitlich begrenzt Erziehungsaufgaben, wie zum Beispiel die Aufsichtspflicht, übertragen können. Damit dürfen diese Jugendlichen länger als 22 Uhr auf einer Veranstaltung bleiben.

Zum Artikel auf nwzonline.de