26.10.2018

Thüringen

Ministerium richtet Landespräventionsrat ein

www.thueringen.de Staatssekretär Udo GötzeInnenstaatssekretär Udo Götze unterrichtete am 16. Oktober in einem Zwischenbericht das Kabinett über weitere Maßnahmen zur Gewaltprävention. „Gewalt begegnet uns heute in allen Bereichen und unterschiedlichsten Ausprägungen. Sei es gegen Bürgerinnen und Bürger, gegen Polizisten, Feuerwehrleute, Rettungskräfte, Kinder, im familiären Umfeld oder gegen Lehrer. Allein die konsequente Verfolgung von Straftaten reicht aber nicht aus. Wir müssen schon im Vorhinein tätig werden, um diese Straftaten zu verhindern“, erklärt Udo Götze. „Es bedarf deshalb weiterer Anstrengungen auf dem Gebiet der Gewaltprävention. Um einen ganzheitlichen Ansatz von Prävention zu fördern, wird das Innenministerium einen Landespräventionsrat einrichten“, berichtet der Innenstaatssekretär.

Zur Meldung auf thueringen.de