12.03.2018

Gemeinsame Aktion von UBSKM und BAG LJÄ

Informationen über Schutzkonzepte für die Jugendämter

Schutzkonzepte in Einrichtungen und Organisationen sind der Schlüssel im Kampf gegen sexuellen Kindesmissbrauch. Sie eröffnen betroffenen Kindern und Jugendlichen Wege zu Hilfe, fördern die Prävention und unterstützen Einrichtungen und Organisationen dabei, nicht selbst zum Tatort zu werden.

Der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Missbrauchs (UBSKM) und die Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter (BAG LJÄ) informierten am 07. März in einem Mailing alle Jugendämter in Deutschland über das umfangreiche Informationsangebot zu Schutzkonzepten vor sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen.

Die Jugendämter werden über die Flyer, Broschüren und weitere Materialien der Initiative „Kein Raum für Missbrauch“ informiert, die sie im Rahmen Ihrer vielfältigen Aufgaben zum Schutz vor sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche unterstützen. Die Materialien vermitteln Fachkräften aus Jugendhilfe und Jugendarbeit, dem Gesundheitsbereich und der Schule die Notwendigkeit von Schutzkonzepten und informieren darüber, wie sie wirken. Sie geben außerdem Hinweise auf Hilfeangebote für Betroffene und deren Angehörigen. (jugendschutz-info.de 12.03.2018)

www.beauftragter-missbrauch.de