26.07.2018

Der Paritätische Gesamtverband

Studie "Islamfeindlichkeit im Jugendalter"

Für die Studie "Islamfeindlichkeit im Jugendalter", die von der "Stiftung Mercator" in Auftrag gegeben wurde, haben Wissenschaftler der Universität Duisburg-Essen zwanzig Schüler aus Nordrhein-Westfalen nach ihrer Meinung zum Islam sowie zu Migrations- und Integrationsthemen befragt. Die Antworten zeigen: Die Jugendlichen neigen zu islamfeindlichen Aussagen auf einer abstrakten Ebene. Zu Vielfalt im persönlichen Umfeld äußerten sich die Befragten eher positiv. Abschließend formulieren die Autorinnen Empfehlungen für die Bildungsarbeit, um Islamfeindlichkeit bei Jugendlichen abzubauen und vorzubeugen.

Der Artikel steht unter der-paritaetisch.de