10.01.2019

Rheinische Post online

Forderung von Bayern und Baden-Württemberg: „Heranwachsende sollten wie Erwachsene bestraft werden“

Geht es nach den beiden süddeutschen Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg, sollten Heranwachsende häufiger wie Erwachsene bestraft werden. Dazu sollte das Jugendstrafrecht auf 18- bis 21-Jährige deutlich seltener angewandt werden. Das fordern die Justizminister von Baden-Württemberg und Bayern, Guido Wolf (CDU) und Winfried Bausback (CSU) nach einem Bericht der „Südwest Presse“. Beide Politiker wollen den Vorschlag bei der Justizministerkonferenz am 6. und 7. Juni in Eisenach vorlegen, heißt es.

Zum Artikel auf rp-online.de