04.04.2019

faz.net

Sinnvoll oder suchtgefahr? Nicht ohne mein Smartphone!

Die Jugend hängt am Handy. Wie können Eltern da den Überblick behalten? Die F.A.Z. präsentiert Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Zum Artikel auf faz.net


04.04.2019

taz.de

Sexismus bei Computerspielern: Rache des Gamer-Stars

Frauen zu diskriminieren ist in der Computerspielszene Alltag. Wer darauf hinweist, wird schnell zum Ziel von Hasskampagnen.

Zum Artikel auf taz.de


04.04.2019

zeit.de

Kindesmissbrauch: Reden allein genügt nicht mehr

Die Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs hat ihr Fazit vorgelegt. Die Studie ist im Sinne der Opfer und zeigt: Der Staat muss handeln.

Es gibt kaum ein Problem in diesem Land, das so lange und so hartnäckig verschwiegen wurde. Und es gibt kaum ein Problem, das in jüngster Zeit so mutig und so massenhaft dokumentiert wurde: Der sexuelle Missbrauch von Kindern, vor allem aber sein machtvolles Verschweigen sind ein Drama, das die gesamte Gesellschaft betrifft. Denn es gab in allen ihren Bereichen Verschweigemechanismen, im Privaten ebenso wie in Schulen und Kindergärten, in Heimen und Internaten, in Sportvereinen – und nicht zuletzt in den Kirchen.

Zum Artikel auf zeit.de


01.04.2019

faz.net

Wie Eltern ihren Kindern die Privatsphäre rauben

boy 58985 1920Instagram ist die Plattform des Schönen und Perfekten. Ein Foto mit verschmiertem Mund, im Tiefschlaf oder gar auf der Toilette? Undenkbar. Zumindest bei Erwachsenen. Bei Kindern sieht das anders aus. Ein Interview.

Zum Interview auf faz.net


26.03.2019

techbook.de

Wie das Smartphone unsere Beziehung verändert

Das Handy beeinflusst unsere zwischenmenschlichen Beziehungen. Forscher aus den USA sind sicher: Die Ursachen dafür sind das Ergebnis unserer Evolutionsgeschichte.

Zum Artikel auf techbook.de


04.04.2019

Bundesfamilienministerium (BMFSFJ)

Von subtil bis militant: Wie Islamisten Kinder und Jugendliche in „Social Media“ anwerben

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey hat heute den Lagebericht „Islamismus im Netz 2018“ vorgestellt. Erarbeitet und herausgegeben wird er von „jugendschutz.net“. Der Bericht macht deutlich, wie islamistische Akteure ihre Deutungsmuster an junge Menschen heran-tragen. Dabei docken sie bewusst am medialen Kommunikationsverhalten vieler Jugendli-cher an.

Der Bericht "Islamismus im Netz" kann heruntergeladen werden unter https://www.hass-im-netz.info/bericht2018/

Zur Pressemitteilung auf bmfsfj.de


26.03.2019

bild.de

„Durch Zuwanderung droht uns eine Parallelgesellschaft“

human 1602493 1920Wie wandelt sich unsere Gesellschaft? Was sind die Sorgen der Deutschen von morgen? Prof. Horst Opaschowski (78) ist Deutschlands bekanntester Zukunftsforscher. In BILD sagt er, was uns die nächsten Jahrzehnte beschäftigen und wie sich die Gesellschaft wandeln wird.

Zum Artikel auf bild.de


22.03.2019

Südwest Presse (SWP) online

Briten müssen bald die Hosen runterlassen, wenn sie Pornos schauen wollen

„Sind Sie über 18 Jahre?“ Wer auf „Ja“ klickt, hat in Deutschland Zugriff auf pornografisches Material im Internet. Völlig unabhängig davon, wie alt die Person ist. Für Bürger in Großbritannien könnte sich das bald ändern. Ab April soll eine neue Regelung in Kraft treten. Das Ziel: nur wer nachweisen kann, dass er volljährig ist, hat Zugriff auf die Pornos.

Zum Artikel auf swp.de


19.03.2019

stern.de

Im rechten Netz: Wie Rechtsextreme das Internet für ihre Zwecke nutzen

Der Attentäter von Christchurch nutze das Internet, um sich zu radikalisieren und seine Tat zu planen. Weltweit kommunizieren Rechtsextreme über das Netz oder verbreiten Propaganda – auch in Deutschland.

Zum Artikel auf stern.de


19.03.2019

techbook.de

Wie das Smartphone unsere Beziehung verändert

Das Handy beeinflusst unsere zwischenmenschlichen Beziehungen. Forscher aus den USA sind sicher: Die Ursachen dafür sind das Ergebnis unserer Evolutionsgeschichte. Ob im War-tezimmer beim Arzt, in den öffentlichen Verkehrsmitteln, im Supermarkt, beim Essen oder sogar im Bett – das Smartphone ist inzwischen zu unserem ständigen Begleiter geworden, nur selten sind wir überhaupt ohne anzutreffen. Oftmals können wir einfach nicht widerste-hen, doch noch eine Nachricht via WhatsApp zu schreiben oder durch den Feed der sozialen Netzwerke zu scrollen. Man könnte sagen, wir führen eine Art Beziehung mit diesem Gerät.
Genau dieses Verhalten hat allerdings Auswirkungen auf unsere im Beziehungen vor dem Display.

Zum Artikel auf techbook.de


15.03.2019

Weser-Kurier (online)

Kinder- und Jugendschutz: Lehrer fragen öfter im Jugendamt nach

Das Jugendamt wird inzwischen immer häufiger von Lehrkräften um Rat gefragt, wenn es um eine mögliche Kindeswohlgefährdung geht. Im Kreishaus hat das Folgen für die Beratung und die Personaldecke.

Zum Artikel auf weser-kurier.de

Jugendschutz-Hotline

Fragen zum Jugendschutz?
Wir empfehlen
die Jugendschutz-Hotline:

0221/92 13 92-33

auskunft@mail.ajs.nrw.de

AJSArbeitsgemeinschaft
Kinder- und Jugendschutz
Landesstelle NRW. e.V.

(gefördert aus Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen)

Jugendschutz-Forum

42018

Ausgabe 1-2019

des Jugendschutz-Forum:

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für einen starken Kinder- und Jugendschutz Positionspapier der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (BAJ) und der Landesarbeitsstellen Kinder- und Jugendschutz.

Positionspapier 1

Senden Sie uns Ihre Info's

Sie haben eine Information, möchten auf eine Veranstaltung hinweisen, dann schreiben Sie uns eine Nachricht

Wir nutzen Session-Cookies, um die verschlüsselte Verbindung zwischen Ihnen und unserem Server zu ermöglichen.
Eine weitere Nutzung erfolgt unsererseits nicht. Zur Nutzung der Social-Media-Button lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung O. K.