Mo. bis fr. von 8.30 bis 17.00 Uhr

Live-Video-Chats

YouNow räumt Probleme beim Jugendschutz ein

panthermedia 6198310 3508x2339klJakob Kamender • panthermediaDer Streamingdienst YouNow hat auf Vorwürfe reagiert, seine Plattform sei für jugendliche Nutzer nicht geeignet. Laut heise-online räumen die YouNow-Macher ein, dass es aufgrund des hohen Zulaufs Probleme bei der Überwachung des Jugendschutzes gab. An sich habe YouNow strenge Regeln und Moderatoren, die auf die Einhaltung achteten. Das schnelle Wachstum der Nutzerschaft in Deutschland habe Ende 2014 vereinzelt zu Schwierigkeiten geführt, die Plattform durchgängig zu überwachen und missbräuchliche Nutzung zu ahnden.

 

Über das Life-Video-Portal verbreiteten immer mehr Jugendliche Live-Streams von sich im Web, die jeder andere Internet-Nutzer verfolgen kann, ohne sich für den Dienst anmelden zu müssen. Laut pcwelt-online erlebt YouNow seit einigen Wochen einen enormen Zulauf vor allem von Jugendlichen aus Deutschland. Die Zahl der deutschen Nutzer sei in den vergangenen Monaten um mehr als 250 Prozent gestiegen. Bisher liefen über 16 Millionen sogenannte Nutzer-Sessions in deutschsprachigen Ländern.

Zu den Jugendschutzregeln von YouNow gehörten unter anderem ein Mindestalter von 13 Jahren sowie ein Konto bei Facebook, Google-Plus oder Twitter. Außerdem seien Beleidigungen, Mobbing, das Konsumieren von Alkohol und anderen Drogen oder Nacktheit vor der Kamera streng verboten. Die Einhaltung der Regeln werde rund um die Uhr von deutschsprachigen Moderatoren überwacht. Verstöße könne jeder YouNow-Nutzer beim Moderatorenteam melden. Ein Verstoß gegen die Regeln werde dann mit einer Blockierung oder einer vollständigen Sperrung des Kontos geahndet. (jugendschutz-info 02.03.2015)

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.