Mo. bis fr. von 8.30 bis 17.00 Uhr

Jugendschutz

Kinder unter 13 Jahren sollten YouNow nicht nutzen

Im Zusammenhang mit der Diskussion über das Videoportal YouNow hat sich deren Chef Adi Sideman für ein Userverbot für unter 13-Jährige ausgesprochen. Er antwortete damit auf eine entsprechende Frage in einem auf stern.de veröffentlichten Interview. "Ich stimme Forderungen vollkommen zu, die sagen, dass Kinder unter 13 Jahren YouNow nicht nutzen sollten." Darüber hinaus sollte YouNow genauso behandelt werden, wie Facebook und die anderen sozialen Netzwerke, die ab 13 Jahren zugelassen sind.

Nach Sidemans Auffassung müssten Kinder und Jugendliche ab diesem Alter wissen, dass man im Internet nichts preisgibt, das sie nicht auch im echten Leben preisgeben würden. Der YouNow-Geschäftsführer zeigte sich überrascht von der harten Reaktion in Deutschland auf das Videoportal. Kritik gebe es auch in anderen Ländern, aber in Deutschland seien die Reaktionen "schärfer" als in den anderen Ländern. Nirgendwo steigen auch die Userzahlen so schnell wir in Deutschland. Mittlerweile sind es fast 700 000 vor allem junge Menschen, weltweit nutzen täglich zwei Millionen Menschen die Seite. Zu den Gründen, warum YouNow genutzt werde, wies Sideman auf ganz normale Nutzer hin, die chatten wollen, aber auch auf solche, die ihrer Einsamkeit durch das Chatten entfliehen wollten. (jugendschutz-info 11.03.2015)

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.